Viele Menschen müssen im Leben eine wichtige Entscheidung treffen, wo sie in Zukunft leben werden. Oft kann man das Leben auf dem Lande oder in der Stadt wählen. Sowohl die eine als auch die andere Möglichkeit haben Vor- und Nachteile. Sehr oft hört man jedoch die Meinung, das Leben in der Stadt ist viel besser.
Heutzutage ist es sehr wichtigg und schwierig zugleich, eine gute Arbeit zu finden. Auf dem Lande ist es oft überhaupt nicht möglich. Sehr oft kann man hören, dass die Leute auf dem Lande am häufigstens arbeitslos sind und die Bauerarbeit sich überhaupt nicht lohnt. Die Produktionskosten sind viel höher als der potenzielle Gewinn.
Obwohl der Arbeitsmarkt in manchen Städten auch nicht günstig ist, beobachtet man bessere Arbeitsmöglichkeiten.
Die Jugendlichen haben auf dem Lande auch wenige Erholungsmöglichkeiten. Es ist klar, dass es hier keine Kinos und selten eine Disco gibt. Es werden keine Konzerte oder andere Veranstaltungen organisiert. Sogar die Schulauswahl ist begrenzt. Unter diesen Aspekten scheint das Leben in der Stadt viel positiver.
Man darf jedoch keinesfalls eindeutig sagen, dass das Leben in einem Dorf nur Nachteile hat. Die Luft ist viel sauberer als in der Stadt und es gibt wenig Lärm. Die Leute kennen sich gut und es gibt keine Anonymität. Die Unterhaltskosten sind auch viel niedriger, denn man braucht z. B. keine hohe Miete zu bezahlen.
In der Stadt ist es ganz anders. Die Einwohner zahlen hohe Mieten. Die Jugendliche können aber ihre Freizeit interessant verbringen. Es gibt oft eine große Schulauswahl. Der Lärm und die verschmutze Luft kann man meiner Meinung nach schon ertragen.
Wie es in dem Aufsatz gezeigt wurde, haben das Leben auf dem Land und das Leben in der Stadt sowohl Vor- als auch Nachteile. Ich bin persönlich jedoch fest überzeugt, dass ich ein Stadtmensch bin und mir ein Leben auf dem Lande nicht vorstellen kann.

Polecamy publikacje dotyczące języka niemieckiego - zobacz