Twój znajomy jest pracoholikiem i pracuje 12 godz. W rozmowie z nim:

- wyraź zaniepokojenie

- przekonaj go, że nie powinien tyle pracować , w życiu są inne ważne rzeczy 

- doradź mu, jak zmienić tryb zycia, aby pogodzić pracę z życiem osobistym

 

A: Hallo Rudolf!

B: Hallo Karin, es freut mich dich zu sehen.

A; Ich freue mich auch. Wi geht es dir?

B: Ach, weiß du, ich bin so beschäftigt, dass ich eigentlich keine Zeit für eigene Hobbys habe.

A: Wieso? B: Na ja, vor einem Jahr habe ich meine eigene Firma gegründet und seit dieser Zeit arbeite ich fast 12 Stunden pro Tag. Ich habe immer neue Aufträge und neue Kunden. Manchmal bin ich sehr erschöpft.

A: Das ist nicht gut für deine Gesundheit. Ich sehe es auch, dass du nicht gut aussiehst. Das beunruhigt mich. Ich kann aber nicht verstehen, warum du so viel arbeitest?

B: Wenn man eine eigene Firma hat, arbeitet man nicht nur 8 Stunden pro Tag, ich habe viele neue Kunden und muss ihre Bestellungen realisieren. Deswegen muss ich viel Arbeit leisten. Sonst kann ich meine Kunden verlieren.

A: Stimmt, aber du weißt es, dass das Geld nicht das wichtigste im Leben ist. Du hast viele interessante Hobbys. Wenn du nur ein bisschen weniger Zeti deiner Arbeit widmest, dann verlierst du bestimmt nicht deine Kunden und du kannst dann mehr Zeit z.B. der Familie widmen. Das ist möglich und hängt nur von der richtigen Planung ab. Versuch deine Pflichten besser zu planen und dazwischen noch die Zeit für deine Familie und Hobbys zu finden.

B: Du hast Recht, ich habe schon darüber gedacht. Ich versuche einfach besser meine Arbeitszeit zu planen. Danke für deine Vorschläge. Bis bald! 

A: Tschüss!

Polecamy publikacje dotyczące języka niemieckiego - zobacz